Nr. 1 / 2014

DIESE AUSGABE BESTELLEN

Dossier: Woher kommt das Böse?

Es übersteigt unsere Vorstellungskraft, erschüttert unser Weltvertrauen. Umso dringender wollen wir den Ursprung des Bösen verstehen. Lange Zeit hat man dunkle metaphysische Mächte als Erklärung herangezogen. Moderne Philosophen hegen einen anderen Verdacht: Das Böse findet im Menschen selbst seine Wurzel. Es steckt als Möglichkeit in jedem von uns. Was aber treibt unsere Gattung immer wieder zu Hinterlist, Mord und Genozid? Unser evolutionäres Erbe? Oder unsere Willensfreiheit? Und warum birgt das Böse eine ewige Faszination, ja sogar Erotik? Ein Dossier über die dunkelsten Sphären unserer Existenz

Mit Beiträgen von Joe Bausch, Knut Berner, Norbert Haas, Susan Neiman, Rupert Neudeck, Rüdiger Safranski, Franz M. Wuketits und anderen


Briefe aus dem Gefängnis

Der Philosoph und Kapitalismuskritiker Slavoj Žižek ist einer der provozierendsten Denker unserer Zeit. Auf Anregung des Philosophie Magazins ist er mit der inhaftierten Pussy-Riot-Aktivistin Nadja Tolokonnikova in einen Briefwechsel getreten.
Bild: © CC BY-SA 3.0 Denis Botschkarew


Ein Tag im Leben des perfekten Utilitaristen

Peter Singer ist rigoroser Utilitarist und einer der umstrittensten Moralphilosophen unserer Zeit. Kann er sich einen ganzen Tag lang an die von ihm selbst verfochtenen ethischen Prinzipien halten? Und wenn ja: mit welchen Folgen? Für das Philosophie Magazin hat er sich einem Praxistest unterzogen
Illustration: © Bob London


Rahel Jaeggi:
„Unser Verständnis von Selbstverwirklichung ist eine Zumutung“

Pathologien der Arbeit, gescheiterte Selbstentwürfe, entfremdetes Dasein: Rahel Jaeggis Philosophie zielt ins Herz der heutigen Leistungsgesellschaft. Im großen Gespräch erklärt sie, warum Selbstverwirklichung problematisch ist.
Bild: © CC BY 2.0 frankieleon


Der Klassiker:
René Descartes – Das Experiment des Zweifelns

Gibt es für endliche Wesen wie uns absolute Gewissheiten? Mit den Mitteln der radikalen Skepsis wird René Descartes zum Vater der neuzeitlichen Philosophie. Sein Diktum des „Ich denke, also bin ich“ macht das menschliche Bewusstsein zum Ausgangspunkt wahrer Welterkenntnis
Illustration: © Karine Daisay



Intro

  • Leser fragen
    Babara Bleisch antwortet
  • Tomi Ungerer
    erklärt Kindern die Welt
  • Leserbriefe

Zeitgeist

  • Sinnbild
  • Radar
  • Dialog
    Briefe aus dem Gefängnis
    Nadja Tolokonnikova & Slavoj Žižek
  • Pro & Contra
    Widerspricht Prostitution der Menschenwürde?
  • Lockerungen
    Nie wieder Nanny State
    Von Robert Pfaller
  • Perspektive
    Ein Tag im Leben des perfekten Utilitaristen
    Praxistest mit Peter Singer
  • Brauchen wir Baukasten-Handys?
    Von Markus Krajewski

Dossier:
Woher kommt das Böse?

  • Intro
    Von Svenja Flaßpöhler
  • Dunkle Gedanken
    Zusammengestellt von Christina Feist
  • Von Natur aus böse?
    Mit Franz M. Wuketits, Knut Berner & Norbert Haas
  • Kann man das Böse verstehen, Frau Neiman?
    Wolfram Eilenberger spricht mit Susan Neiman
  • Steckt ein Eichmann in uns allen?
    Von Marianna Lieder
  • Was genießen wir am Bösen?
    Joe Bausch und Rüdiger Safranski diskutieren

Die Philosophen

  • Das Gespräch
    Rahel Jaeggi
  • Beispielsweise
    Aristoteles und die Mamorstatue
  • Was soll das?
    Mit Georg Wilhelm Friedrich Hegel
  • Der Klassiker
    René Descartes – Unterwegs zur Wahrheit
    Mit Beiträgen von Emmanuel Fournier, Pierre Guenancia, Manfred Schneider, Hilal Sezgin, Jean-Didier Vincent
    + Sammelbeilage:
    René Descartes:
    Meditationen über die Grundlagen der Philosophie
    Mit Denis Moreau


Bücher

  • Buch des Monats
    Sakko sucht Strumpfhose
    Barbara Vinken über das feminine Versprechen der Mode
  • Thema
    300 Jahre Diderot
    Von Hans-Peter Kunisch
  • Scobel.Mag
  • Im Verhör
    Mit Jürgen Wiebicke
  • Der Tipp

Finale

  • Agenda
  • Comic
  • Spiele
  • Das Gare ist das Wahre
    Kants Königsberger Betenbartsch
  • Sokrates fragt
    Sébastien Tellier