Nr. 2 / 2013

2-13
DIESE AUSGABE BESTELLEN

Dossier: Leben wir zu schnell?

Wachsende Mobilität, digitale Revolution, ständig steigende Leistungsanforderungen: Je größer das Ausmaß der Beschleunigung, desto knapper die Zeit. Unermüdlich hetzen wir ihr hinterher, passen unser Leben dem immer schnelleren Rhythmus an – und sind doch immer zu spät.
Aber ist es wirklich die Zeit, die uns davonläuft? Oder sind es eher wir, die vor der Zeit fliehen? Und wie sähe er eigentlich aus, der Rhythmus des guten Lebens?

Mit Impulsen von Jared Diamond, Svenja Flaßpöhler, Byung-Chul Han, Armin Nassehi, Hartmut Rosa, Bernhard Waldenfels und anderen


Konkurrenz oder Kooperation?

Privateigentum, Individualismus, Wettbewerb. So lauten die Kernelemente unseres Wirtschaftssystems. Sind sie alternativlos? Das kleinere Übel? Oder fehlt uns nur die Entschlossenheit zum Umbruch? Der Schriftsteller und Unternehmer Ernst-Wilhelm Händler und die Politikerin Sahra Wagenknecht im Streitgespräch
Bild: © CC-by-SA 2.0 Niels Holger Schmidt


Die übermenschliche Dosis

Eine Reportage von der deutsch-tschechischen Grenze, wo die Droge Crystal Meth eine ganze Gesellschaft umzukrempeln beginnt. Das Problem des Aufputschmittels ist sein Image. Es passt perfekt zum Bedürfnis nach besserem Funktionieren in der Leistungsgesellschaft
Bild: © CC BY-SA 3.0 Don Hankins


Umberto Eco:„Die Sprache ist eine permanente Revolution“

Seiner Herkunft nach Philosoph, wurde Umberto Eco als Romanautor und kosmopolitischer Essayist zu einer intellektuellen Legende. Die Leichtigkeit, mit der er alle Themen angeht, zeigt, dass Denken eine lustvolle Tätigkeit ist
Bild: © CC BY-SA 3.0 Università Reggio Calabria


Die Klassikerin:
Hannah Arendt

Ihr Leben und Werk sind aufs Engste mit den politischen Katastrophen des 20. Jahrhunderts verbunden. Im Jahr 1933 zwangen die Nationalsozialisten sie ins Exil nach Frankreich, schließlich in die USA. Drei Jahrzehnte später führte ihr Bericht über den Prozess um NS-„Verwaltungsmassenmörder“ Eichmann zu internationalen Kontroversen und erneuten Anfeindungen.
Illustration: © Olivier Marbœuf



Intro

  • Editorial
  • Leserbriefe
  • Kinder fragen Tomi Ungerer

Zeitgeist

  • Sinnbild
  • Radar
  • Dialog
    Konkurrenz oder Kooperation?
    Mit Sahra Wagenknecht & Ernst-Wilhelm Händler
  • Presseschau
  • Perspektive
    Mit Kant gegen den Klimawandel
    Jakob Zanker spricht mit Ottmar Edenhofer
  • Plädoyer
    Ein Schnitt für die Freiheit
    Phlipp Hübl über Schönheitsoperationen
  • Lockerungen
    Falling in Love
    Kolumne von Robert Pfaller
  • Grenzgang
    Die übermenschliche Dosis — Eine Reportage über Crystal Meth
    Von Ronald Düker
  • Brauchen wir Traummasken?
    Kolumne von Markus Krajewski

Dossier:
Leben wir zu schnell?

  • Intro
    Von Svenja Flaßpöhler
  • Wie halten wir die Zeit an?
    Mit Étienne Klein, Jared Diamond & Bernhard Waldenfels
  • Wie ticken Sie?
    Der Selbsttest
  • Die Entdeckung der Langsamkeit
    Fünf Beispiele, kommentiert von Armin Nassehi
  • „Menschen brauchen Extrazeit“
    Svenja Flaßpöhler spricht mit Hartmut Rosa
  • Bitte Augen schließen
    Von Byung-Chul Han


Die Philosophen

  • Das Gespräch
    Mit Umberto Eco
  • Denkort
    Das Jakob-Böhme-Haus in Görlitz
  • Was soll das?
    Spinoza
  • Die Kunst, immer Recht zu behalten
  • Die Klassikerin
    Hannah Arendt
    Mit Beiträgen von Magarethe von Trotta, Annette Vowinckel & Frederike Kaltheuner
    + Sammelbeilage:
    Hannah Arendt: Der Mensch das handelnde Tier
    Mit einem Vorwort von Antonia Grunenberg

Bücher

  • Buch des Monats
    Michael J. Sandel:
    Was man für Geld nicht kaufen kann. Die moralischen Grenzen des Marktes
  • Jubiläum
    Bücher zum Richard-Wagner-Jahr 2013
  • Scobel.Mag
  • Im Verhör
    Hörbuchkolumne von Jürgen Wiebicke
  • Dichter und Wahrheit
  • Katharina Teutsch über Jonathan Franzen


Finale

  • Projektionen
    Filmkolumne von Florian Henckel von Donnersmarck
  • Agenda
  • Comic
  • Spiele
  • Sokrates fragt
    Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow