Nr. 1 / 2015

DIESE AUSGABE BESTELLEN

Dossier: Werde ich meine Herkunft jemals los?

Herkunft stiftet Identität. Biografische Wurzeln geben uns Halt und Sinn. Gleichzeitig beschränkt die Herkunft unsere Freiheit, ist gar der Grund für Diskriminierung, Enge und Depression. Die großen Denker der Moderne waren sich daher einig: Löse dich von den Fesseln der Herkunft! Werde du selbst, indem du mit deinem Erbe brichst! Peter Sloterdijk legt dar, weshalb diese Form der Herkunftsverleugnung die eigentliche Ursünde der Moderne darstellt. Für Reyhan Şahin ist das Bestreben, die eigene Herkunft loszuwerden, vor allem eines: typisch deutsch. Und Svenja Flaßpöhler argumentiert: Nur wer sich seiner Herkunft stellt, muss sie nicht wiederholen. Was also tun mit der eigenen Herkunft: akzeptieren, transformieren – sie ein für alle Mal hinter sich lassen?


Wer hat Angst vorm Fortschritt?

Peter Thiel, Star-Investor aus dem Silicon Valley, träumt von einer radikal anderen Gesellschaft durch technologischen Fortschritt. In Paris traf er sich mit dem Philosophen und konservativen Kulturkritiker Pierre Manent. Zwei Welten prallten aufeinander – und blieben sich doch nicht fremd.
Photo: © CC-by <a „https://www.flickr.com/photos/websummit/15106193953/in/photolist-pXK6Rp-p21zjZ-p1TcaT-pFesSb“>Sportsfile Web Summit


Die Wahrheit der Pilze

Im von Gewalt und Drogenkriegen beherrschten Mexiko sucht eine Jugendbewegung die Riten der Azteken zu neuem Leben zu erwecken. Eine zentrale Rolle spielt dabei der Niño Santo, ein halluzinogener Pilz, der Kontakt mit den alten Göttern ermöglichen soll. Kultschriftsteller Airen über eine Reise zu den Wurzeln einer verlorenen Welt.
Photo: „Psychedelic Rose“ © CC-by <a „https://www.flickr.com/photos/erix“>Erich Ferdinand


de_sade
„Wir sind für unser Gehirn verantwortlich“

Catherine Malabou ist eine der innovativsten Denkerinnen unserer Zeit. Die Dekonstruktion, deren Feld das Funktionieren der Sprache ist, verbindet die französische Philosophin mit den jüngsten Erkenntnissen der Neurowissenschaft – und ruft dazu auf, das Verhältnis von Freiheit und Determination neu zu denken.
Illustration: Public Domain


Der Klassiker: Bhagavad Gita —
Ein Schatz der indischen Philosophie

Von diesem Gedicht geht ein Zauber aus: Es ist mystisch und philosophisch zugleich, ein spiritueller Schatz des alten Indien. Die um das 3. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung geschriebene „Bhagavad Gita“ („Lied der Gottheit“) vereint Religion, Metaphysik und Ethik.
Bild: public domain


Intro

  • Editorial
  • Ihre Frage
  • Kinder fragen Tomi Ungerer
  • Leserbriefe

Zeitgeist

  • Sinnbild
  • Denkanstöße
  • Resonanzen
    Gesetz: Einvernehmlicher Sex – vertraglich regelbar? / Olympia: Nur noch in Diktaturen? /
    Stammzellforschung: das Ende des Eros?
  • Weltbeziehungen 
    Zwischen den Jahren
    Kolumne von Hartmut Rosa
  • Kaufrausch
    Brauchen wir Bitcoins?
    Kolumne von Markus Krajewski

Horizonte

  • Reportage
    Die Wahrheit der Pilze
    Von Airen
  • Dialog
    Wer hat Angst vorm
    Fortschritt?
    Mit dem Silicon-Valley-
    Vordenker Peter Thiel und
    Pierre Manent

Dossier:
Werde ich meine Herkunft jemals los?

  • Der moderne Traum vom Selfmademan. Von Svenja Flaßpöhler
  • Herkunftsverleugnung ist der Sprengsatz der Moderne – Gespräch mit Peter Sloterdijk
  • Mein Erbe. Fünf Menschen erzählen. Mit einem Kommentar von Stefan Willer
  • Herkunft handhaben.
    Vier philosophische Strategien
    Von Tom Woweries
  • Ich Kanakin,
    du Kartoffel? Dialog mit
    Per Leo und Lady Bitch Ray

Ideen

  • Das Gespräch
    Catherine Malabou über Verantwortung für unsere Gehirne
  • Werkzeugkasten
    Lösungswege / Aïn / Die Kunst, recht zu haben
  • Der Klassiker: Bhagavad Gita
    Das philosophische Epos Indiens. Von Michel Hulin.
    + Sammelbeilage:
    Auszüge aus der Bhagavad Gita

    Mit einem Vorwort von Gisèle Siguier-Sauné

Bücher

  • Buch des Monats
    „Wir sind alle Kannibalen“
    Von Claude-Lévi Strauss
  • Thema
    Der Pornosoph
    Zum 200. Todestag
    des Marquis de Sade
  • Fest des Lesens
    Weihnachtstipps /
    Die Philosophie-Magazin-
    Bestenliste

Finale

  • Agenda
  • Comic
  • Spiele
  • Lebenszeichen
    Von Tieren lernen:
    Der Elefant /
    Das Gare ist das Wahre
  • Sokrates fragt
    Mike Leigh