Gefangen im griechischen Dilemma

Angesichts der Schuldenkrise schwanken Athen und Europa zwischen zwei Optionen: Kooperation oder eigenmächtige Nutzenmaximierung. Im Dialog wägen der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis und der Philosoph Jon Elster das Gewicht der Emotionen und der Geschichte ab, auch jenseits der ökonomischen Vernunft

Dostojewski und die Schuld

Als Meister des metaphysischen Krimis lässt uns Dostojewski in die Abgründe der menschlichen Natur blicken. Wir erscheinen darin als gespaltene Wesen, hin- und hergerissen zwischen Liebe und Hass, Wahrheit und Lüge, Gut und Böse – stets gefangen in Versuchung. Doch eines sind wir alle: schuldig. Das Gefühl der Schuld ist nichts Zufälliges, sondern Grundlage aller Existenz.