„Der Mensch ist ein Fluchttier“

Alexander Kluge ist die Trümmerfrau der Philosophie. Auf den Kriegsschauplätzen des 20. Jahrhunderts erforscht er die Bedingungen, aus denen blitzartig Frieden entstehen kann. Im Gespräch erklärt er, woher sein Vertrauen in den Menschen kommt.

Bild: © Monika Höfler


Das überforderte Paar

Guter Sex, Erlebnisreichtum, emotionale Intimität: Eva Illouz ist der Meinung, dass die moderne Beziehung mit Erwartungen überfrachtet ist, die kaum zu erfüllen sind. Gleichzeitig bildet das Paar, das auf Kontinuität angelegt ist, einen Gegenentwurf zum kapitalistischen Imperativ der Flexibilität.
Ist es gerade deshalb wegweisend?

Bild: © Maurice Weiss

„Intensität ist der neue Besitz“

Die Intensivierung der eigenen Erfahrung ist das eigentliche Lebensziel des modernen Menschen. Warum das so ist, erklärt der französische Philosoph Tristan Garcia anhand elektrischer Küsse und der paradoxen Struktur unseres Empfindens.

Bild: © CC-by-SA 4.0 Rick Doble

schülerabo

Martin Luther und die Angst

Sein kultureller Einfluss ist nicht zu überschätzen: Martin Luthers Bibelübersetzung bildet den Anfang der deutschen Schriftsprache, seine religiösen Überzeugungen markieren den Beginn einer neuen Lebenshaltung, seine theologischen Traktate legen das Fundament einer neuen Glaubensrichtung.

Bild: © CC-by-SA 2.0 Jonathunder

kombi